sacca metta ca
sacca metta ca



sacca metta ca

  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/buddha-ohn-ismus

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ich selbst-oder das Selbst?

Liebe Freunde und Freundinnen,

Dhammapada, 8. Tausende: in der Übersetzung von Hans Much:

103. Magst du in der Schlacht besiegen tausendmal zehntausend Krieger,
wer das eigne Ich bezwungen, ist der größte Held und Sieger.
104. Besser ist's das eigne Ich zu zwingen, als die Welt zu beugen.
105. Nicht der höchste Gott, nicht Mara, nicht des Lichtes reinste Zeugen
können je den Sieg vereiteln dessen, der sich selbst besiegte,
der den Geist in strenge Fesseln, und in straffe Zügel fügte.

103. Yo sahassa½ sahassena, saªg±me m±nuse jine;
Wer tausend mal tausend Menschen im Kampf besiegt,
ekañca jeyyamatt±na½(att±na½ (s². p².), sa ve saªg±majuttamo.
und einmal das Selbst besiegt, ist dies fürwahr das höchste an siegreichem Kampfe.
104. Att± have jita½ seyyo, y± c±ya½ itar± paj±;
Atta/das Selbst besiegt ist wahrlich das beste, als nach anderen Völkern zu trachten; attadantassa posassa, nicca½ saññatac±rino.
des sich selbstbeherrschten Mannes andauernd feste,-beherrschte Haltung.
105. Neva devo na gandhabbo, na m±ro saha brahmun±;
Weder ein Gott noch himmlischer Sänger (gandhabbo), noch M±ro mit Brahma zusammen;
jita½ apajita½ kayir±, tath±r³passa jantuno.
hat ein Mensch, der sich selbst besiegt, unterlegen ist, so getan.
___________________________________________________________________________
Hier ist wiederum ein Beispiel dafür daß wie im deutschen und englischen, so auch in Pali 'das Selbst' und 'ich selbst' nicht auseinandergehalten werden kann; ob ich nun bloß meine daß ich etwas selbst getan habe, oder ein höhres Selbst meine. Das ist jeweils nur aus dem Zusammenhang (Kontext) zu erkennen. So hier:
104. Atta/das Selbst besiegt ist wahrlich das beste < steht eindeutig atta und das heißt 'das Selbst', gemeint ist aber hier das Selbst der 'falschen Ansicht vom Körper als das Selbst', der Sakkayaditthi, also gerade das, was nicht unser Selbst, was Anatta ist. Die Verwirrung wurde dadurch aber noch größer daß der neuere Buddhismus das Selbst überhaupt verleugnet, sodaß also hier dann stehen müßte: 'Das Selbst besiegt ist wahrlich das beste, aber das Selbst gibt es ja garnicht', also Schwachsinn par excellence.
___________________________________________________________________________Nächsten Mittwoch vollende ich mein 79. Lebensjahr. Das ist für mich bedeutsamer als das langweilige 80. Jubiläum, das die anderen groß herausstellen, das aber durch 2x2x2x2x5 teilbar ist, also eine typische Allerwelts-Massen-Zahl. Da ich aber kein Massenmensch bin, paßt zu mir besser die Zahl 79 als Primzahl, die durch nichts ganzzahlig teilbar ist. Das ist zwar auch nur eine Gedankenspielerei, aber trotzdem.
Da wollte ich nun eigentlich aufhören und mich aus der Welt zurückziehen, in die innere Emigration gehen. Man muß ja auch aufhören können. Alles ist vergänglich - anicca! Wenn mir niemand schreibt und sagt daß er meine Beiträge weiterlesen möchte, werde ich es auch tun und verabschiede ich mich damit und wünsche Euch alles Gute auf Eurem ferneren Lebensweg.

Santi Euer - ohn-ismus-
22.7.07 09:22





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung